Ökologie

Die TSG Porz und der VASA

Ökologie

Bereits seit Anfang der 90er Jahre ist die TSG Porz auf dem Gebiet der Gewässerökologie aktiv. Das geschah zunächst im Rahmen der „Ökologiegruppe Kölner Tauchvereine“ (ÖKT), zu der sich 6 Tauchvereine aus Köln (und der näheren Umgebung) zusammenschlossen. Aus diesem Kern wurde im Jahr 2001 der VASA (Verband für aquatische Systemanalysen Köln e.V.) gegründet.

Von Anfang an wurde darauf Wert gelegt, beim Tauchen in unseren heimischen Seen Tiere und Pflanzen genau zu beobachten. Gerade das Vorkommen von kleinen (!) Wassertieren wie Wasserasseln, Schnecken, Muscheln und der Vielzahl von Insekten lässt Rückschlüsse auf den „Gesundheitszustand“ zu. Auch die Zusammensetzung der Pflanzengesellschaft gibt Auskunft über die Gefährdung – oder die Stabilität – eines Gewässers.

Da jedoch Vertreter von Kommunen, die beispielsweise über Badegewässer wachen, eher mit physikalisch-chemischen Werten umgehen, wurden von Anfang an auch Wasserproben in der gleichen Art, wenn auch in leicht vermindertem Umfang, untersucht. Das geschieht jedoch nicht nur während der Freibadesaison und nicht nur im Oberflächenbereich (Schöpfproben), sondern ganzjährig und aus mehreren Tiefen. Dieses Tiefenprofil ist wichtig, da schon bei unauffälligen Oberflächenwerten Tiefenwerte gefunden wurden, die eine ungünstige Entwicklung befürchten ließen. Dieses „Frühwarnsystem“ hat beispielsweise zu verschiedenen Sanierungs-, Regenerations- und Schutzmaßnahmen am Fühlinger See geführt.

Die Arbeitsweise der früheren ÖKT und des jetzigen VASA ist grundsätzlich gleich. Der Unterschied liegt in der Größe und der Anzahl der Gewässer, die betreut werden können und im Umfang der Datenmenge die verwaltet und ausgewertet werden kann.

Ökologie

Werner Hommer ist Mitglied der TSG Porz sowie Vorsitzender der VASA (Verband für aquatische Systemanalysen Köln e.V.)

Weitergehende Informationen über VASA …

… entnehmen Sie bitte den Internetseiten des VASA: http://www.vasa-koeln.de